Tagesmutter Heppenheim
Ulrike Neumann

 

Corona - COVID-19


In Zeiten von Corona ist auch in der Kindertagespflege vieles nicht mehr so wie es vor Corona einmal war.

So werden durch die zuständigen Behörden (Sozialministerium, Gesundheitsamt, Jugendamt, Berufsgenossenschaft) Hygienevorschriften und möglicherweise auch andere Vorschriften wie z.B. komplette Schließung der Kindertagespflege, eingeschränkte Betreuungszeiten usw. angeordnet. Diese können immer wieder variieren. Diese Anordnungen habe ich als Tagespflegeperson umzusetzen und ihnen Folge zu leisten.

Hier geht es vor allem um den Schutz der betreuten Kinder, jedoch auch um meinen gesundheitlichen Schutz und den Schutz meiner Familie. Da ich in den Räumen im eigenen Haus betreue, müssen hier deshalb besonders strenge Hygienevorschriften eingehalten werden.

Das hessische Sozialministerium schreibt für den Besuch der Kinder in der Kindertagespflegeeinrichtung u. a. folgendes vor: "Erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen dürfen durch Kinder nicht betreten werden, wenn sie, die Angehörigen des gleichen Hausstandes oder die Tagespflegeperson Krankheitssymptome für COVID-19 aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind"

Daran muss ich mich und müssen sich auch die Eltern / Erziehungsberechtigen unbedingt halten, da sonst die Schließung der Kinderbetreuung und eine 14-tägige Quarantäne für alle droht.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos